Archivierter Artikel vom 13.04.2015, 19:54 Uhr
Plus

Kommentar: Günter Grass hinterlässt ein Erbe, das bleibt

Was immer er schrieb, wurde Stein des Anstoßes. Stieß Nachdenken an und Streit, Begeisterung und Anfeindung. Was ließe sich Schöneres sagen über ein Œuvre und seinen Schöpfer – den ich nicht zuletzt schätze, weil der Elfenbeinturm kein Ort für ihn war, weil der Literat sich zugleich als Verfassungspatriot und Citoyen verstand, als sich einmischender Bürger.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 3 weitere Artikel zum Thema