Archivierter Artikel vom 13.02.2018, 17:41 Uhr

Im Eifeldorf gibt es praktisch keinen Leerstand

Unter 147 Bewerbern hat es Greimersburg geschafft, in die Endrunde des Bundeswettbewerbes „Kerniges Dorf!“ einzuziehen. Bei der Grünen Woche in Berlin hat Projektleiter Paul Lauxen dafür eine Ehrenurkunde in der Kategorie „Kernig im Wandel: kleine Dörfer“ erhalten. Unter den fünf Siegern war neben anderen die Gemeinde Mückeln (Vulkaneifelkreis).

Die fünfköpfige Jury lobte, dass Greimersburg den Ortskern stärkt. Im Kern gibt es praktisch keinen Leerstand. Vier neue Wohnhäuser sind nach dem Abriss in der Ortsmitte entstanden. Zwei Objekte hat die Gemeinde selbst gekauft. Und das neuartige Wohn-Pflege-Projekt könne „anderen Dörfern Orientierung geben“. bro