Archivierter Artikel vom 04.05.2017, 00:10 Uhr
Plus

IHK Limburg kritisiert geplante Fortschreibung des Luftreinhalteplans als Stückwerk

Die IHK Limburg sieht als grundsätzlichen Mangel des Plans, dass die angedachten Aktionen in die verkehrliche Entwicklung der eng verbundenen Städte Limburg und Diez eingreifen, ohne auf einem abgestimmten, beide Zentren berücksichtigenden Verkehrskonzept aufzubauen. „Eine leistungsfähige Infrastruktur und gute Erreichbarkeit sind unverzichtbare Standortbedingungen für die heimischen Unternehmen“, argumentiert die IHK. Dass ein auf Landes- und regionaler Ebene abgestimmtes Verkehrskonzept für beide Zentren als Grundlage fehlt, zeigen aus Sicht der IHK Limburg die Überlegungen des Luftreinhalteplans zur Sperrung der Bundesstraßenverbindung zwischen den beiden Städten: „Da es noch keine geeignete Umgehung für die B 54 zwischen Limburg und Diez gibt, soll bei einer vorgesehenen Lkw-Sperrung für die Diezer Straße (B 54) der entsprechende ‚Bundesstraßenverkehr‘ umständlich über ein nachgeordnetes Straßennetz geführt werden, das weniger geeignet ist.“ Zudem nähmen Verkehr und Schadstoffausstoß insgesamt zu, „nur eben woanders.

Lesezeit: 1 Minuten