Archivierter Artikel vom 05.05.2020, 09:30 Uhr

Harte Handarbeit

Mühsam und gefahrvoll war der Abbau des begehrten Marmors, der anfangs ohne jegliche maschinelle Unterstützung ausschließlich in harter menschlicher „Knochenarbeit“ erfolgte. Die mächtigen Steinquader mussten mithilfe von einfachen Bohrern und Steinsägen von Hand aus dem Fels herausgetrennt und abgekeilt werden. Erst ab 1860 konnte die kräfteraubende Handarbeit durch eine von der Dampfmaschine (später dem Elektro- oder Dieselmotor) angetriebene „Seilsäge“ aus Spezialstahl ersetzt werden.

wis