Archivierter Artikel vom 20.03.2017, 16:59 Uhr

Förderprogramm für Kommunen und Privatleute

Aus dem Bund-Länder-Förderprogramm „Historische Stadtbereiche“ (Laufzeit: zehn Jahre) fließen der Moselstadt Zell insgesamt 3 Millionen Euro zu. Hinzu kommt der städtische Anteil an den Kosten, die für Umbauarbeiten fällig werden. Von dem Programm, das der Sicherung erhaltenswerter Gebäude in Stadtkernen dient, sollen nicht zuletzt Privatleute profitieren, die Sanierungen an Altbauten angehen.

Außer Zell nimmt etwa auch Cochem an dem Programm teil. dad