Archivierter Artikel vom 23.10.2013, 06:00 Uhr

Fernsehfilme über das Grubenunglück von Lengede

Die Rettung von 100 Bergleuten aus der Grube „Mathilde“ in Lengede ist für das deutsche Fernsehen schon viermal verfilmt worden.

2003 Die Folgen des Sat.1-Zweiteilers „Das Wunder von Lengede“ mit Heino Ferch und Jan Josef Liefers fesseln jeweils mehr als neun Millionen TV-Zuschauer. 2004 räumt das 7-Millionen-Euro-Drama vier Grimme-Preise ab. Der Film läuft am Donnerstag, 24. Oktober, ab 20.15 Uhr auf Sat.1 Gold. Ab 22.25 Uhr folgt eine Dokumentation.

2003 Franz Bürgins WDRDokumentation „Protokoll einer Katastrophe – Das Drama von Lengede“ rekonstruiert die Katastrophe von 1963.

1979 Hans-Dieter Grabe dreht für das ZDF den 45-minütigen Dokumentarfilm „Das Wunder von Lengede oder Ich wünsch' keinem, was wir mitgemacht haben“.

1969 Fritz Böttgers Dokumentarspiel „Das Wunder von Lengede“ wird von Rudolf Jugert für das ZDF verfilmt.