Erbe: Großer Name für kleine Stadt

Unkel. Was für eine Aufgabe: 5098 Einwohner hat das Städtchen, in dem Willy Brandt am Rhein spazieren zu gehen pflegte, von wo aus er, mitten im Umzug, zum Mauerfall nach Berlin flog, wo er 1992 starb. Ohne ständige staatliche Förderung, ehrenamtlich getragen, hält Unkel seit 2011 mit dem Willy- Brandt-Forum ein Museum von internationaler Bedeutung am Laufen.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net