Archivierter Artikel vom 23.07.2021, 13:08 Uhr
Ortschaft

Dies ist ein Testartikel

So sieht die Bildergalerie aus.

Von Autor

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

Bundeswehr /Tom Twardy

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

Bundeswehr /Tom Twardy

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

Bundeswehr /Tom Twardy

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

Bundeswehr /Tom Twardy

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

Bundeswehr /Tom Twardy

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

Feuerwehr Löschzug Herdorf

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

Feuerwehr Altenkirchen

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

Feuerwehr Mühlheim an der Rhhr

Helfer aus Köln-Zündorf sind im Ahrtal im EInsatz.

Schäfer

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

THW-Ingolstadt

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

THW Detmold

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

THW Wuppertal

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

THW Wiesbaden

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

THW Frankfurt

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

Johanniter Lübeck

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

DRK Remsmurr

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

DRK Remsmurr

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

DLRG Rheinboellen

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

arndt_philipp

Marc Ulrich organisiert einen Shuttle-Service , mit dem freiwillige in die betroffenen Gebiete der Flutkatastrophe gebracht werden.

Benjamin Westhoff

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

cockpitnurburgring

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

Polizei Rheinland-Pfalz

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

Polizei Rheinland-Pfalz

Instagram-User@morlockingo ist mit Freunden unterwegs, um zu helfen. Er fährt Schutt mit seinem Kipper von 1962, der noch in der Nacht fahrtauglich gemacht wurde.

morlockmotors

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

morlockmotors

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

_nicolas_en

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

DRK Bereitschaft Kreis Uelzen

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

Graefe GmbH

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

mandy_blacksoul

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

jil193

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

Ortslandvolkverband Gesmold

LKW-Fahrer Helmut Schiffer.

karl_gemuenden

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

dpa

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

ADAC

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

dpa

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

dpa

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

@actionmedeor auf Twitter

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

@Christoph_gran auf Twitter

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

Die Streitkräftebasis auf Twitter

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

@FelixBonn auf Twitter

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

@FelixBonn auf Twitter

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

Freiwillige Feuerwehr VG Annweiler

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

General Eberhard Zorn auf Twitter

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

Hülya Süzen auf Twitter

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

@MarioWettlaufer auf Twitter

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

@MarioWettlaufer auf Twitter

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

@MarioWettlaufer auf Twitter

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

Matthias Habel

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

@ModernerLandwirt auf Twitter

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

@ModernerLandwirt auf Twitter

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

Polizei Koblenz

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

THW

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

THW

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

@kaebabusch auf Twitter

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

Arny Martin auf Facebook

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

Bundeswehr auf Facebook

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

Frankenkonvoi auf Facebook

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

Fred Toplak auf Facebook

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

Marc Ulrich auf Facebook

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

robert_mitchell auf Instagram

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

samaritanspursedach auf Instagram

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

weingutkurth auf Instagram

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

billeweidenbach_illustration auf Instagram

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

campanile.bonn auf Instagram

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

danielbiskupgermany auf Instagram

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

dariajos aus Instagram

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

das_run.de auf instagram

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

einetuetebuntes auf Instagram

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

malteser_ruhrgebiet auf Instagram

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

markusrodemerk auf Instagram

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

punchingpepe auf Instagram

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

privat

Das Hochwasser hat viele Regionen in Westdeutschland schwer getroffen, insbesondere das Ahrtal: Mehr als hundert Todesopfer und ein unglaubliches Maß der Zerstörung sind die Folge. In den Tagen nach der Katastrophe haben sich tausende Menschen aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um mit anzupacken – ob beruflich oder ehrenamtlich. Wir sind in Gedanken bei den Opfern der Flut und möchten Danke sagen: An die Bundeswehr, die Polizei, Feuerwehren, das THW, Landwirte, Bauunternehmer, junge und alte Menschen sowie alle anderen, die an dieser Stelle nicht genannt wurden.

privat

Jung und Alt traf sich am Freitagmorgen am Neuwieder Bahnhof und fuhr per Shuttlebus der Kreisverwaltung zum Hilfseinsatz an die Ahr.

Jörg Niebergall

Jung und Alt traf sich am Freitagmorgen am Neuwieder Bahnhof und fuhr per Shuttlebus der Kreisverwaltung zum Hilfseinsatz an die Ahr.

Jörg Niebergall

Jung und Alt traf sich am Freitagmorgen am Neuwieder Bahnhof und fuhr per Shuttlebus der Kreisverwaltung zum Hilfseinsatz an die Ahr.

Jörg Niebergall

Jung und Alt traf sich am Freitagmorgen am Neuwieder Bahnhof und fuhr per Shuttlebus der Kreisverwaltung zum Hilfseinsatz an die Ahr.

Jörg Niebergall

Jung und Alt traf sich am Freitagmorgen am Neuwieder Bahnhof und fuhr per Shuttlebus der Kreisverwaltung zum Hilfseinsatz an die Ahr.

Jörg Niebergall

Jung und Alt traf sich am Freitagmorgen am Neuwieder Bahnhof und fuhr per Shuttlebus der Kreisverwaltung zum Hilfseinsatz an die Ahr.

Jörg Niebergall

Jung und Alt traf sich am Freitagmorgen am Neuwieder Bahnhof und fuhr per Shuttlebus der Kreisverwaltung zum Hilfseinsatz an die Ahr.

Jörg Niebergall

Jung und Alt traf sich am Freitagmorgen am Neuwieder Bahnhof und fuhr per Shuttlebus der Kreisverwaltung zum Hilfseinsatz an die Ahr.

Jörg Niebergall

Jung und Alt traf sich am Freitagmorgen am Neuwieder Bahnhof und fuhr per Shuttlebus der Kreisverwaltung zum Hilfseinsatz an die Ahr.

Jörg Niebergall

Jung und Alt traf sich am Freitagmorgen am Neuwieder Bahnhof und fuhr per Shuttlebus der Kreisverwaltung zum Hilfseinsatz an die Ahr.

Jörg Niebergall

Hier steht im Artikel der Text.