Archivierter Artikel vom 16.03.2014, 10:58 Uhr

Die außergewöhnliche Karriere des Uli Hoeneß

Der langjährige Macher des FC Bayern München hat eine außergewöhnliche Karriere hinter sich:

Verurteilt
Uli Hoeneß wurde zu drei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt.
Foto: Christof Stache – DPA

Geburtstag: 5. Januar 1952 in Ulm

Profi-Laufbahn: Mittelfeldspieler, Außenstürmer

FC Bayern München (1970 bis 1978)

1. FC Nürnberg (1978 bis 1979)

250 Bundesligaspiele mit 86 Toren

35 Länderspiele mit 5 Toren

Karriereende wegen chronischer Knieverletzung 1979, danach bis 2009 Manager des FC Bayern. Vom 27. November 2009 bis 14. März 2014 Bayern-Präsident.

Spieler-Titel: Europameister 1972, Weltmeister 1974, dreimal Europapokalsieger der Landesmeister 1974 bis 1976, dreimal deutscher Meister, einmal DFB-Pokalsieger, Weltpokalsieger 1976, Olympia-Teilnehmer 1972

Manager-Titel: Champions- League-Sieger 2001, Uefa-Cup-Sieger 1996, 16 Mal deutscher Meister, neunmal DFB-Pokalsieger, Weltpokalsieger 2001

Präsidenten-Titel: Deutscher Meister 2010 und 2013, DFB-Pokalsieger 2010 und 2013, Champions-League-Sieger 2013, Sieger europäischer Super-Cup 2013, Sieg Club-WM 2013

Privates: Uli Hoeneß ist verheiratet und hat zwei Kinder.