Archivierter Artikel vom 24.08.2015, 20:31 Uhr
Plus
Peking

Der Konjunkturlokomotive geht der Dampf aus

Die Probleme in China haben jetzt den Rest der Welt infiziert. Der dramatische Einbruch der chinesischen Aktienmärkte sendet Schockwellen an die Börsenplätze von Tokio bis Frankfurt. Die Flut schlechter Nachrichten aus der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt lässt die Angst vor einbrechenden Wachstumsraten umgehen. „Viele Länder haben sich in eine immense Abhängigkeit von China begeben, die sie nun extrem verletzlich macht“, sagt Sandra Hepp vom China-Institut Merics in Berlin.

Lesezeit: 3 Minuten
+ 2 weitere Artikel zum Thema