Archivierter Artikel vom 29.10.2014, 06:00 Uhr

Behörde rüstet die Soldaten aus

Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr ist einer der größten Arbeitgeber am Rhein. 4500 der bundesweit 9600 Beschäftigten arbeiten am Hauptsitz am Rhein.

Seinen neuen Namen führt die Behörde, die für die Ausstattung der Bundeswehr mit leistungsfähigem und sicherem Gerät zuständig ist, seit der Reform 2012. Sie versorgt die Soldaten mit Material – von Waffen über Flugzeuge, Panzer und Schiffe bis hin zur Uniform.

Im Zuge der Reform von 2012 wurden das sogenannte Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung (BWB), das Bundesamt für Informationsmanagement und Informationstechnik der Bundeswehr und sogenannte Nutzungsaufgaben im neuen BAAINBw zusammengeführt. Weitere nachgeordnete Behörden sind über ganz Deutschland verteilt (siehe Karte).