Archivierter Artikel vom 05.10.2020, 08:04 Uhr

Ausstellung für mehr Demokratie und gegen Rechtsextremismus eröffnet

Bevor Marcus Jeroch „anders deutschte“ wurde die Roll-Up-Ausstellung der Friedrich-Ebert-Stiftung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“ eröffnet. Auf 16 in der Stadthalle aufgestellten Tafeln hatten die Besucher die Möglichkeit sich davon zu überzeugen, wie sehr Rechtsextremismus die Demokratie und die Menschenrechte bedroht. Die Ausstellung informiert über verschiedenste Facetten des Rechtsextremismus und nimmt dabei speziell Bezug zu Rheinland-Pfalz. Ab heute werden die einzelnen Exponate in der gesamten Verbandsgemeinde Aar-Einrich verteilt und ausgestellt. „Die Ausstellung kommt sozusagen zum Publikum“ so Matthias Frey, der künstlerische Leiter des Kulturprogramms Dialog Aar-Einrich.

Parallel zum Auftritt von Marcus Jeroch wurde eine mobile Ausstellung zum Thema Rechtsextremismus eröffnet.
Parallel zum Auftritt von Marcus Jeroch wurde eine mobile Ausstellung zum Thema Rechtsextremismus eröffnet.
Foto: krf

Infos zur Ausstellung: www.fes.de