Plus
Mainz

„Tierisches ZDF“: Mitarbeiter fangen Artenvielfalt ein

Diese Lamas sind Wanderarbeiter aus der Schwabenheimer Zuchtanstalt "Nature Life Ranch". Die urigen ZDF-Mitarbeiter grasen seit Juli in den Randbereichen des Geländes, wo die Rasenmäher ihren Dienst versagen. Neben drei ausgewachsenen Tieren sind auch zwei Babylamas mit von der Partie.
Diese Lamas sind Wanderarbeiter aus der Schwabenheimer Zuchtanstalt "Nature Life Ranch". Die urigen ZDF-Mitarbeiter grasen seit Juli in den Randbereichen des Geländes, wo die Rasenmäher ihren Dienst versagen. Neben drei ausgewachsenen Tieren sind auch zwei Babylamas mit von der Partie. Foto: lamas

Das Projekt fasziniert: Naturfilmer Andreas Ewels kam auf die außergewöhnliche Idee, Fauna und Flora auf dem ZDF-Gelände zu filmen. 40 Mitarbeiter fangen in „Tierisches ZDF“ die Artenvielfalt auf dem Areal der TV-Sendeanstalt auf dem Lerchenberg ein.

Lesezeit: 4 Minuten
Mainz - Das Projekt fasziniert: Naturfilmer Andreas Ewels kam auf die außergewöhnliche Idee, Fauna und Flora auf dem ZDF-Gelände zu filmen. 40 Mitarbeiter fangen in "Tierisches ZDF" die Artenvielfalt auf dem Areal der TV-Sendeanstalt auf dem Lerchenberg ein. Die Drohnen sterben. Vor den Bienenstöcken liegen ihre Leichen. Arbeiterinnen zerren immer mehr ...