Plus
Gemünden

Ein Wintermärchen um den Koppenstein

Der Weg hinauf zur Ruine Koppenstein ist tief zugeschneit. Die weißen Zweige der Bäume tragen schwer an der eisigen Last.
Der Weg hinauf zur Ruine Koppenstein ist tief zugeschneit. Die weißen Zweige der Bäume tragen schwer an der eisigen Last. Foto: Thomas Torkler

Tief verschneite Landschaft hüllt den Waldweg zur Ruine ein Am Fuße des Gemündener Schlosses ist wie überall nach den Feiertagen wieder das Leben eingekehrt. Die Hauptstraßen sind geräumt, und in den Wohnsiedlungen der Gemeinden türmen sich die Schneehaufen. Es geht auf Silvester zu, die Menschen im Hunsrück gehen nach Weihnachten wieder an ihre Arbeit und bereiten sich auf den Jahreswechsel vor. Doch nur wenige Kilometer abseits befindet sich der Hunsrück im Winterschlaf.

Lesezeit: 1 Minute
Gemünden - Tief verschneite Landschaft hüllt den Waldweg zur Ruine ein Am Fuße des Gemündener Schlosses ist wie überall nach den Feiertagen wieder das Leben eingekehrt. Die Hauptstraßen sind geräumt, und in den Wohnsiedlungen der Gemeinden türmen sich die Schneehaufen. Es geht auf Silvester zu, die Menschen im Hunsrück gehen nach Weihnachten ...