Künftig mehr Schutz der Privatsphäre für Tiere im Netz

Fotos und Videos von Tieren im Internet droht das Aus. Der Europäische Gerichtshof hat jetzt entschieden, dass auch Tieren ein Grundrecht auf Privatsphäre im Netz zusteht. Die Folge: Millionen von Aufnahmen von Hunden, Katzen, Vögeln und anderen Tieren müssen umgehend gelöscht werden.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net