Archivierter Artikel vom 06.06.2011, 06:00 Uhr

Bahn plant für Kunden neuen Servicekanal bei Twitter

Die Deutsche Bahn bereitet ein neues Kommunikationskonzept für ihre Fahrgäste vor. Demnach soll künftig über den US-amerikanischen Kurznachrichtendienst Twitter ein neuer Servicekanal für Kunden geöffnet werden.

Twitter ist ein vielfältiger Dienst im Internet, der – vereinfacht dargestellt – wie eine öffentliche E-Mail funktioniert. Für moderne Handys gibt es ausgereifte Programme, mit denen sich Twitter besonders einfach nutzen lässt, um beispielsweise nur jene Veröffentlichungen angezeigt zu bekommen, die den eigenen Zug betreffen („#ICE548“). Bereits jetzt ist die Bahn bei Twitter unter der Internet-Adresse twitter.com/db_info aktiv. Sie hat dort allerdings bisher nur einseitig von sich aus informiert, aber nicht auf konkrete Anfragen von Fahrgästen reagiert.

Nun arbeitet die Deutsche Bahn nach Informationen der Rhein-Zeitung an einer eigenen Social-Media-Strategie. Das Blog Basic Thinking berichtet, dass der Service am Mittwochmorgen starten soll. Vor der Deutschen Bahn haben in Deutschland unter anderem die Telekom und Microsoft Erfahrungen mit eigenen Servicekanälen bei Twitter gesammelt. Die Unternehmen engagieren fürs Beantworten von öffentlichen Zuschriften über Twitter mehrere Dutzend Mitarbeiter.

Wie hilfreich die Deutsche Bahn mit ihrem neuen Service wird, muss sich erst zeigen: Bahnfahrer haben bekanntlich während der Reise in aller Regel sehr viel Zeit, sich mit der Deutschen Bahn zu beschäftigen. Wie die Bahn künftig auf Einzelfragen reagiert, wird per Twitter öffentlich und kann in Krisensituationen eine eigene Dynamik entwickeln.

msc