Archivierter Artikel vom 23.09.2018, 17:15 Uhr
Plus
Koblenz

„Woyzeck“ kann auch ein Generationendrama sein

Solch einen Woyzeck hat man ringsumher kaum je oder noch nie gesehen. Am Theater Koblenz ist die Titelfigur von Georg Büchners berühmtem Dramenfragment jetzt das schiere Gegenteil des sonst üblichen ruhelosen, gehetzten, jungen Soldaten: Schauspieler Reinhard Riecke steht real in seinem sechsten Lebensjahrzehnt und gibt hier einen ebenso alten Woyzeck. Damit ist er in Olga Wildgrubers Inszenierung der einzige ältere Mann unter lauter jungen Leuten – was dem Stück eine so ungewöhnliche wie interessante Interpretationsebene beifügt.

Andreas Pecht Lesezeit: 3 Minuten