Warum Reisen überschätzt wird: Für die Daheimgebliebenen

Wer die ständig und überall gestellte Frage nach dem diesjährigen Urlaubsziel mit „Daheim“ beantwortet, wird von mitleidigen Blicken getroffen. Bestenfalls. Oft folgt gleich der Griff zum Smartphone, und unaufgefordert präsentieren die Fragenden, die bereits oder bald wieder verreist sind, ihre Urlaubsfotos. Nicht selten von Orten, die man so oft schon gesehen hat, dass man sich inzwischen einbildet, selbst dort gewesen zu sein. Zu den wiederkehrenden Fotomotiven gehören Cocktails, die an Obstkörbe erinnern, Hotelanlagen, die, wie gern betont wird, sehr sauber sind, üppige Frühstücksbüffets oder Pflanzen, die keiner kennt.

Wolfgang M. Schmitt Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net