Archivierter Artikel vom 16.05.2021, 14:56 Uhr
Plus
Koblenz/New York

Vom Kaffeetisch auf die Kinoleinwand: Wie eine Koblenzerin in New York ihren Traum lebt

Eigentlich, sagt Alexa Poller, sei ihr Lebensweg von Geburt an vorgezeichnet gewesen. Schon als Dreijährige forderte die gebürtige Koblenzerin ihre Großmutter auf, sie auf den Tisch zu heben und ihr einen Löffel zu reichen, begann zu tanzen und versicherte selbstgewiss: „Wenn ich groß bin, werde ich eine bekannte Schauspielerin.“ Vier Jahrzehnte später ist aus dem Traum von damals längst Realität geworden. Seit 2001 lebt Poller in New York, spielte dort bereits in zahlreichen Theaterproduktionen mit, stand in der TV-Serie „Fosse/Verdon“ mit Oscarpreisträger Sam Rockwell vor der Kamera – und ist ab Juni als Tänzerin in dem Musicalfilm „In the Heights“ auch auf der Kinoleinwand zu sehen.

Von Stefan Schalles Lesezeit: 6 Minuten