Koblenz

Spielplan 2019/20: Gleichung mit wenigen Unbekannten – Das Theater Koblenz gibt eine Oper in Auftrag

Auf der einen Seite ist das Theater als darstellende Kunst an den gegenwärtigen Moment gebunden wie keine andere Kunst. Alles entsteht nur einmal, auch bei der Wiederholung ist immer alles neu im Zusammenspiel aller Künste und Künstler, der technischen Gewerke und auch des Zuschauers, der jeden Abend anders erlebt. Damit dieser Moment aber entstehen kann, fließen zu jeder Vorstellung die Ergebnisse von Vorbereitungen zusammen, die meist über lange Zeit laufen.

Claus Ambrosius Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net