Plus
Koblenz/Mainz

Protestbrief nach Lockerung: Koblenzer Klubbetreiber werfen Land vor, nicht erfüllbare Erwartungen zu schüren

Dass die Klubs im Land nach knapp eineinhalb Jahren im Corona-Lockdown inzwischen wieder öffnen dürfen, stößt in der Szene auf viel positive Resonanz – sollte man zumindest meinen. Doch genau das Gegenteil ist der Fall, in Koblenz etwa üben die Betreiber massive Kritik an der Landesregierung. Sie haben unter Federführung von Ralf Prestenbach (Circus Maximus) und Arne Kurth (Zenit, Die Zwei Club) einen Protestbrief an Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) adressiert. Ihr Vorwurf: unwirtschaftliche Perspektiven, schlechtes Krisenmanagement, vor allem aber mangelnde Kommunikation.

Von Stefan Schalles Lesezeit: 4 Minuten