Plus
Koblenz

Nuancenreich ergreifend: Anrechtskonzert des Koblenzer Musik-Instituts zwischen Freud und Leid des Lebens

Wer von den umliegenden Höhen zum Anrechtskonzert des Musik-Instituts in die Koblenzer Rhein-Mosel-Halle kommt, bringt schon die rechte Einstimmung mit für den ersten Programmpunkt. Die Rheinische Philharmonie eröffnet den Abend unter Stabführung ihres Chefdirigenten Benjamin Shwartz mit der sechsten Sinfonie von Jean Sibelius. „Wintersinfonie“ wird das Werk bisweilen auch genannt, deren Atmosphäre zu Straßen mit geschlossener Schneedecke und verschneiten Landschaften bestens passt.

Von Andreas Pecht
Lesezeit: 2 Minuten
Archivierter Artikel vom 21.01.2023, 15:23 Uhr