Plus
Kassel

Kommentar zur Amtsniederlegung der documenta-Chefin: Unausweichlicher Schritt in einem Trauerspiel

Die Entbindung der documenta-Generaldirektorin von ihren Aufgaben ist ein unausweichlicher Schritt in dem Drama, das sich noch bis zum 25. September in Kassel durchschleppen wird, nun aber womöglich vom Radar des Medienrummels verschwindet.

Von Claus Ambrosius Lesezeit: 2 Minuten