Plus
Koblenz

Jahrhunderte auf Wanderschaft: Mit der Görres-Bibliothek übernimmt das LBZ einen unbezifferbaren Kulturschatz

Mit mehr als 20 000 Bänden – darunter 500 Handschriften und Inkunabeln, Bücher aus der Frühzeit des Drucks zwischen 1450 und 1500 sowie rund 10 000 Werke vom 16. bis zum 18. Jahrhundert, gehört die Görres-Bibliothek zu den wertvollsten Kulturgütern der Region. Derzeit in der Pfälzischen Landesbibliothek in Speyer zwischengelagert, soll die Sammlung künftig im Landesbibliothekszentrum in Koblenz aufbewahrt werden. Was konkret geplant ist:

Von Lieselotte Sauer-Kaulbach
Lesezeit: 3 Minuten
Archivierter Artikel vom 22.11.2022, 07:00 Uhr