Plus
Koblenz

Im Konzertsaal hat sich’s ausgekrächzt: Koblenzer Familie tüftelt an perfektem Theaterbonbon

Es schmeckt nach Lakritz. Eine zurückhaltende Süße liegt im Mund, wenn man das flache Bonbon mit der Zungenspitze hin- und herschiebt. Die Pflanzenöle rufen Saunagänge in Erinnerung. Ein paar Minuten Lutschgenuss, dann hat es sich aufgelöst. „Caruso Hustenbonbons stark“ steht auf der runden Blechdose. Ein Name, der bald in Theatern und Konzerthäusern in aller Munde sein soll – zumindest wenn es nach Hans-Dieter und Christopher Mock geht.

Finn Holitzka Lesezeit: 3 Minuten