Augsburg

Gottschalks Neue lässt Elke Heidenreich gut aussehen

Hut ab, Thomas Gottschalk: Wenn das Leben dir nach jahrelanger TV-Abstinenz eine Spartensendung in einem dritten Programm der ARD gibt – dann rühre die Werbetrommel. Spaß beiseite, es ist nicht davon auszugehen, dass der beliebte Entertainer seine Ehefrau Thea wegen seiner neuen Literatursendung verlassen hat – nach offiziellen Angaben ist das so lang als unzertrennlich geltende Paar schon seit „geraumer Zeit“ keines mehr. Aber für „Gottschalk liest?“, am Dienstag erstmals ausgestrahlt um 22 Uhr im Bayerischen Fernsehen, hätte der Zeitpunkt der Veröffentlichung von Trennung und neuer Freundin besser nicht sein können.

Claus Ambrosius Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net