Archivierter Artikel vom 15.12.2021, 15:58 Uhr
Plus
Ascona

Filmdrama „Monte Verità“: Emanzipation in der Dunkelkammer

Eine legendäre Vegetarierkommune, wo Hermann Hesse Nacktwandern ging und ein liberales Miteinander möglich schien: Stefan Jägers Filmdrama „Monte Verità“ stellt die Frage nach dem Weg zu gesellschaftlicher Freiheit. Doch das linke Kollektiv hat auch seine Schattenseiten.

Von Finn Holitzka Lesezeit: 3 Minuten