Die verzweifelte YouTube-Politik der CSU: Warum Armin kein Rezo ist

Seit Rezo und seinem Video „Die Zerstörung der CDU“ ist nichts mehr wie zuvor. Haben die Parteien den Anschluss an die Jugend verloren? Wie sollen Politiker zu jungen Menschen sprechen? Braucht jede Partei nun einen YouTuber? Klassische Pressearbeit hilft jedenfalls wenig, wenn es einem YouTuber mit nur einem einzigen Video gelingt, die Union in Panik zu versetzen. Jetzt reagiert die CSU auf die Zeichen der Zeit und macht sich dabei zum Gespött im Netz. Einmal mehr, denn auf Rezo folgte seitens der Union eine Peinlichkeit nach der anderen.

Wolfgang M. Schmitt Lesezeit: 5 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net