Archivierter Artikel vom 23.02.2020, 15:30 Uhr
Frankfurt

Die „Orestie“ in praller Inszenierung

Wo Jan-Christoph Gockel, Hausregisseur am Staatstheater Mainz, inszeniert, ist auf der Bühne einiges los – jetzt auch am Frankfurter Schauspiel mit der „Orestie“ des Aischylos.

Andreas Pecht Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net