Das witzige Amerika: „The Marvelous Mrs. Maisel“ ist ein wunderbar humorvolles und dabei auch kritisches Gesellschaftsporträt

Die „Gilmore Girls“ sind längst Kult, „The Marvelous Mrs. Maisel“ ist auf dem besten Weg dahin: Der Drehbuchautorin Amy Sherman-Palladino ist mit ihrer neuen Serie ein Coup gelungen, der in den USA mit Preisen überhäuft wurde und unter anderem acht Emmys und zwei Golden Globes erhielt.

Birgit Pielen Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net