Archivierter Artikel vom 30.11.2018, 14:45 Uhr
Plus
Koblenz

Das neue Festungsvarieté: Magisches Licht und starke Männer

Wenn Karl Lagerfeld auf der Bühne das Essen ankündigt, wenn Champagnerflaschen durch die Luft fliegen, und wenn eine Frau Bilder aus Licht malt – dann findet auf der Festung Ehrenbreitstein wieder das Festungsvarieté statt. Auch in diesem Jahr hat das Team um Regisseur Karl-Heinz Helmschrot eine Künstlergruppe zusammengestellt, die das Publikum mit Arstistik, Jonglage und der einen oder anderen überraschenden Kunstfertigkeit (wer spielt schon zwei Blockflöten gleichzeitig – mit der Nase) verzaubert. Auffallend in diesem Jahr ist, dass die Dinnershow „Liaison der Sinne“ ruhiger und besinnlicher ist, es fehlen die schrillen Klamaukspitzen. Was den Gesamteindruck kein bisschen weniger zauberhaft macht.

Markus Kuhlen Lesezeit: 2 Minuten