Archivierter Artikel vom 25.07.2017, 17:04 Uhr
Plus

Christopher Nolans neuer Film: Verherrlicht „Dunkirk“ den Krieg?

Blockbusterkino? Das ist doch bloß nette Unterhaltung – man mampft Popcorn, trinkt anderthalb Liter Cola und denkt nicht allzu viel nach. So lautet das Klischee, das sicherlich gelegentlich zutreffend sein mag, welches aber ein Regisseur wie Christopher Nolan mit seinen Filmen stets aufs Neue entkräftet.

Wolfgang M. Schmitt Lesezeit: 5 Minuten