Archivierter Artikel vom 17.08.2022, 06:00 Uhr
Plus
Frankfurt

Beleidigen wie die großen Dichter: Ausstellung in Frankfurt lehrt alles über das Fluchen und Schimpfen

Ob das wohl stimmt? Angeblich fluchen die Deutschen gern fäkal (Scheiße), die englischsprachigen Länder sexuell (Fuck), die südlichen Länder religiös (Jessas, Maria und Josef), und die slawischen Länder verdammen alle Verwandten. Der Herrgott wird aber auch in Bayern oft zum Fluchen bemüht. Aber der muss ja ganz still sein, hat er doch schon in der Bibel neben der Schlange auch Adam und Eva verflucht – und der Feigenbaum sollte in Gottes großem Zorn sowieso verdorren.

Von Christian Huther Lesezeit: 3 Minuten