Archivierter Artikel vom 16.10.2010, 11:02 Uhr

Zur Person: Ottfried Fischer

Ottfried Fischer wurde 1953 in Ornatsöd in Niederbayern geboren. Ursprünglich sollte er nach dem Willen seines Vaters Rechtsanwalt werden.

Ottfried Fischer
Die Milch macht's: Ottfried Fischer (hier beim Unterstützen der bayerischen Bauern) will als Kabarettist Missstände anprangern.
Foto: dpa

Ottfried Fischer wurde 1953 in Ornatsöd in Niederbayern geboren. Ursprünglich sollte er nach dem Willen seines Vaters Rechtsanwalt werden.

Doch nach wenigen Semestern brach er sein Studium ab und gründete mit einigen Freunden 1980 das Münchner Hinterhoftheater, wo er selber als Kabarettist und Schauspieler auftrat.

Berühmt wurde Fischer vor allem mit seinen beiden Fernsehserien „Der Bulle von Tölz“ sowie „Pfarrer Braun“. Legendär ist auch sein Kabarettprogramm „Ottis Schlachthof“. 2008 gab Fischer bekannt, dass er an Parkinson erkrankt ist.

Die nächste Folge der Pfarrer-Braun-Reihe, „Grimms Mörderchen“, wird am Donnerstag, 21. Oktober, um 20.15 Uhr in der ARD ausgestrahlt.