Archivierter Artikel vom 30.10.2013, 12:40 Uhr

Top Hit 2013: Avicii, Britney Spears oder Robin Thicke?

Berlin/Baden-Baden (dpa) – Drei Titel haben zurzeit das Zeug, Deutschlands Hit des Jahres 2013 zu werden. Das geht aus den bisherigen Zahlen von Media Control hervor.

2012 war es Michel Teló mit „Ai Se Eu Te Pego“, der die Single-Charts deutlich dominiert hatte. In diesem Jahr ist das Rennen nach Angaben von Media Control noch offen. An der Spitze gibt es einen Dreikampf:

1. „Blurred Lines“ von Robin Thicke feat. T.I. & Pharrell.

Die bislang erfolgreichste Single kam am Jahresanfang raus, stand vier Mal an der Spitze der Charts und ist seit mittlerweile 28 Wochen dabei.

2. der Sommerhit „Wake Me Up“ von Avicii:

wake me up

Der Song kommt auf zehn Nummer-eins-Wochen und ist in der aktuellen Hitliste 17 Positionen besser platziert als “Blurred Lines„.

3. der Dance-Song „Scream & Shout“ von will.i.am feat. Britney Spears.

Der Song ist ebenfalls vom Jahresanfang. dürfte sich nicht mehr weiter nach oben schieben. Da ist eher damit zu rechnen, dass sich noch andere davor drängen: Superstars wie Lady Gaga (“Artpop„) oder auch Die Toten Hosen (“Die Toten Hosen Live: Der Krach der Republik") kommen in diesen Tagen noch mit Alben raus.

Bei den Alben führt derzeit noch „Farbenspiel“ von Helene Fischer vor „Abenteuer“ von Andrea Berg und „Delta Machine“ von Depeche Mode.