Archivierter Artikel vom 19.05.2014, 16:36 Uhr
Baierbrunn

Studie: Menschen, die ab und an Fleisch essen, leben länger

Laut einer Studie der Apotheken Umschau sollen nicht Vegetarier, sondern Menschen, die ein bisschen Fleisch essen, am längsten leben.

Vegetarier leben nicht länger

Nicht Vegetarier, sondern Menschen, die ein bisschen Fleisch essen, sollen am längsten leben. Zu diesem Ergebnis kommt eine seit 18 Jahren laufende Studie (Epic), die mit 450.000 Teilnehmern angefangen hatte, von denen zwischenzeitlich 26.000 gestorben sind.

„Das Ergebnis macht Sinn, denn Fleisch enthält eine Reihe gesundheitsfördernder Substanzen“, sagt Professorin Sabine Rohrmann aus Zürich in der „Apotheken Umschau“.

Man finde zwar solche Substanzen auch in Pflanzen, aber aus tierischen Produkten könne der menschliche Körper sie besser verwerten. ske/Apotheken Umschau