Archivierter Artikel vom 05.09.2014, 15:01 Uhr

Rhein-Zeitung macht E-Books: 20 Prominente im Interview

Unsere Zeitung gibt E-Books heraus. Los geht es mit der Interviewsammlung von Journalchef Michael Defrancesco. Vor Defrancescos Diktiergerät landeten zum Beispiel „Baywatch“-Star David Hasselhoff, Patrick Lindner, Miss Piggy, Bud Spencer und Udo Lindenberg.

Lesezeit: 2 Minuten

Stars sind (oft auch „nur“) Menschen. Das hat unser Redakteur Michael Defrancesco in vielen Interviews mit nationalen und internationalen Prominenten erfahren. 20 dieser Gespräche erscheinen nun in elektronischer Form – als erstes E-Book, das im Verlag der Rhein-Zeitung herausgegeben wird. Andere elektronische Bücher sollen folgen. Denn Lesen auf elektronischen Geräten ist beliebt. Das wurde jetzt auch bei der Elektronik-Messe IFA in Berlin deutlich: Umfragen ergaben, dass 60 Prozent der E-Leser Smart-Phones nutzen.

Michael Defrancesco, Jahrgang 1974, arbeitet seit 1990 für die Rhein-Zeitung. Seine „Spezialität“ sind Interviews mit Prominenten, die so lebendig und authentisch sind, dass man beim Lesen den Eindruck gewinnt, man wäre selbst dabei gewesen.

Andreas Englisch

Liza Minnelli

Lotti Krekel

Miss Piggy

Bud Spencer

Konrad Beikircher

Patrick Lindner

Erich von Däniken

Thomas Anders

Alice Cooper

Howard Carpendale

Matthias Schweighöfer

Björn Ulvaeus

Roger Moore

Helge Schneider

Peter Kraus

David Hasselhoff

Udo Lindenberg

Peter Maffay

Richard Sherman

Udo Lindenberg hat ihn kalt erwischt. Als unser Redakteur Michael Defrancesco am freien Tag beim Friseur sitzt, meldet sich der Altrocker mit der markanten Stimme am Mobiltelefon – bereit zum Interview. Da war der routinierte Fragesteller ziemlich verdattert und vermutete, dass er von einem Imitator veräppelt werden sollte. Kurze Zeit später kam das Gespräch über Gott und die Welt, über Erich Honecker, den Mauerfall und die Macht der Musik doch zustande – so wie mit vielen anderen Stars zuvor und danach.

Defrancescos Interviews mit Prominenten veröffentlichen wir regelmäßig in unserem Wochenend-Journal. 20 von ihnen haben wir jetzt als E-Book zusammengestellt. Das elektronische Buch mit dem Titel „Promis sind Menschen“ ist zum Preis von 3,99 Euro über alle gängigen Internetplattformen zu beziehen. Auf dem Bildschirm lässt sich dann nachlesen, wie Defrancesco mit Bud Spencer über das Leben philosophiert, er Liza Minnelli Komplimente macht, mit Alice Cooper übers Beten spricht und den oft auf einen Sockel gestellten Prominenten zutiefst Menschliches entlockt.

„Mit diesem E-Book eröffnen wir unseren Lesern eine neue Möglichkeit, Inhalte aus unserer Zeitung, die sie besonders interessieren, in gebündelter Form nachzulesen“, sagt Chefredakteur Christian Lindner. Und es soll nicht bei Interviews bleiben: „Über diesen für unser Haus neuen Weg werden wir Ihnen viele spannende, unterhaltsame Geschichten und nachlesenswerte Informationen zukommen lassen“, verspricht er. Selbstverständlich werden aber auch weiter Bücher in gedruckter Form im Verlag der Rhein-Zeitung erscheinen.

Das E-Book „Promis sind Menschen – 20 Stars vor dem Diktiergerät“ erhalten Sie zum Preis von 3,99 Euro über viele Internetplattformen. Lesbar wird es auf dem iPad und iPhone, dem Kindle-Reader, auf Android-Handys und vielen weiteren Lesegeräten sein.

In diesen Online-Shops gibt es das E-Book zu kaufen:

epubli eBook-Shop

Amazon Kindle Store

Apple iBookstore

Barnes & Noble Nook Book Store

Goodreads

Google Play Store

Hugendubel

Indigo

Kobo Book Store

Thalia

Tolino

txtr

Weltbild