Archivierter Artikel vom 17.06.2010, 15:11 Uhr

Märchentrauungen der vergangenen Jahre

Zur Traumhochzeit von Schwedens Kronprinzessin Victoria und Daniel Westling kommen Gäste aus Europas Hochadel nach Stockholm, die selbst erst vor kurzem geheiratet haben.

Prinz Charles und seine Freundin Camilla Parker Bowles heiraten am 9. April im Standesamt von Windsor. 24 Jahre nach der Märchenhochzeit mit Lady Diana Spencer verläuft Prinz Charles' zweite Trauung ganz ohne Glanz und Glamour.

DPA

Kronprinz Felipe von Spanien und seine Frau Letizia winken am 22. Mai 2004 auf dem Balkon des Königspalasts in Madrid nach der Trauung in der Almudena-Kathedrale.

DPA

Kronprinz Frederik von Dänemark und seine Frau Prinzessin Mary fahren am 14. Mai 2004 nach der Trauung im Dom in Kopenhagen in einer offenen Kutsche nach Schloss Amalienborg.

DPA

Der niederländische Kronprinz Willem Alexander und seine Braut Maxima bei ihrer standesamtlichen Trauung am Schnapszahldatum, dem 2. Februar 2002, in der alten Börse von Amsterdam.

DPA

Auf dem Balkon des Königspalastes in Oslo küssen sich Kronprinz Haakon und Kronprinzessin Mette-Marit nach ihrer Trauung am 25. August 2001 im Dom von Oslo.

DPA

Prinzessin Mathilde d'Udekem d'Acoz und Kronprinz Philippe von Belgien heiraten am 04. Dezember 1999 in der Brüsseler Kathedrale St. Michael und Gudula.

DPA

Zur Traumhochzeit von Schwedens Kronprinzessin Victoria und Daniel Westling kommen Gäste aus Europas Hochadel nach Stockholm, die selbst erst vor kurzem geheiratet haben.

Prinz Charles und Camilla, 9. April 2005:

Prinz Charles heiratet seine langjährige Freundin Camilla Parker Bowles. 24 Jahre nach seiner umjubelten Hochzeit mit Lady Diana Spencer – und 19 Jahre nach ihrer Scheidung – verläuft die zweite Eheschließung des britischen Thronfolgers ohne Glanz und Glamour im Standesamt von Windsor.

Felipe, Kronprinz von Spanien, und Letizia, 22. Mai 2004:

Der spanische Kronprinz Felipe und die frühere TV-Moderatorin Letizia Ortiz schließen in der Madrider Almudena- Kathedrale die Ehe. Felipe ist der erste Königssohn in der spanischen Geschichte, der eine Bürgerliche heiratet und nicht auf die Thronrechte verzichten muss.

Kronprinz Frederik von Dänemark und seine Mary, 14. Mai 2004:

Kronprinz Frederik von Dänemark und die Australierin Mary Donaldson geben sich im Dom von Kopenhagen das Ja-Wort. Der in eine Gala-Uniform der Marine gekleidete Thronfolger lacht während der Trauungszeremonie immer wieder die Professorentochter von der Insel Tasmanien an und hält ihre Hand.

Prinz Willem Alexander der Niederlande und Máxima, 2. Februar 2002:

Der niederländische Thronfolger Prinz Willem Alexander heiratet die bürgerliche Argentinierin Máxima Zorreguieta. Der Vater der Braut hatte wegen seiner Vergangenheit als Minister der Militärjunta Argentinien in den 80er Jahren auf niederländischen Druck hin darauf verzichtet, bei der Trauung in der Amsterdamer Nieuwe Kerk dabei zu sein. Aus Solidarität verzichtete dann auch Máximas Mutter.

Haakon, Kronprinz Norwegens, und Mette-Marit, 25. August 2001:

Norwegens Kronprinz Haakon heiratet im Osloer Dom die bürgerliche Mette-Marit Tjessem Høiby. Ihre Verbindung war lange umstritten wegen Mette-Marits wilder Vergangenheit im Party- und Drogen-Milieu sowie wegen ihres unehelichen Sohns. Zur prunkvollen Hochzeit ist die Kritik verstummt, und der kleine Blondschopf Marius erscheint im Kinderfrack zu Mamas Trauung.

Prinz Philippe von Belgien und Mathilde, 4. Dezember 1999:

Prinz Philippe, ältester Sohn des Königs der Belgier, Albert II., heiratet in Brüssel die adelige Sprachtherapeutin Mathilde d'Udekem d'Acoz. In Belgien, das vom Streit zwischen niederländischsprachigen Flamen und französischsprachigen Wallonen zerrissen ist, gilt die Monarchie als wichtiges Bindeglied. Im Rathaus hatte Philippe auf die Frage des Standesbeamten mit „Ja“ geantwortet, Mathilde mit „Oui“.