Archivierter Artikel vom 23.06.2016, 22:10 Uhr
Apfeldorf

Jungbauernkalender: Sexy Casting auf dem Bauernhof

Mit landwirtschaftlicher Arbeit haben sich sechs junge Frauen gegen rund 150 Mitbewerberinnen durchgesetzt und sind nun die Gesichter des Jungbauernkalenders 2017. Beim Fotoshooting am Mittwoch auf einem Milchviehbetrieb im oberbayerischen Apfeldorf mussten sie viel nackte Haut zeigen und ihre Fitness unter Beweis stellen. Das Motto lautete „Crossfit auf dem Bauernhof“.

Die Jungbäuerinnen posieren für den Jungbauernkalender 2017. Foto: Karl-Josef Hildenbrand /dpa
Die Jungbäuerinnen posieren für den Jungbauernkalender 2017.
Foto: Karl-Josef Hildenbrand /dpa

Als Motive hatte Fotografin Anja Koppitsch nach Angaben der Bayerischen Jungbauernschaft unter anderem Kälberiglu ausmisten, Melkstand waschen, Klimmzüge am Frontlader eines Traktors und Teigkneten für ein Bauernbrot ausgewählt.

Die Jungbäuerinnen Caroline (v. l. n. r.), Sofia, Elena, Viktoria, Daniela und Veronika posieren am 22.06.2016 auf einem Bauernhof in Apfeldorf (Bayern) in einem Kuhstall für die Journalisten. Bei einem Pressetermin wurde ein Einblick in die Produktion des Jungbauernkalenders2017 gewährt, der unter dem Motto "crossfit auf dem Bauernhof" steht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand /dpa
Die Jungbäuerinnen Caroline (v. l. n. r.), Sofia, Elena, Viktoria, Daniela und Veronika posieren am 22.06.2016 auf einem Bauernhof in Apfeldorf (Bayern) in einem Kuhstall für die Journalisten. Bei einem Pressetermin wurde ein Einblick in die Produktion des Jungbauernkalenders2017 gewährt, der unter dem Motto „crossfit auf dem Bauernhof“ steht.
Foto: Karl-Josef Hildenbrand /dpa

Die Idee für den Kalender, für den sich seit 2001 Hobbymodels mit mehr oder weniger landwirtschaftlichem Hintergrund ausziehen, kommt aus Österreich. Anfangs wurden nur Frauen abgelichtet, seit 2002 auch Männer.