Archivierter Artikel vom 06.03.2013, 17:47 Uhr

Im Kurzinterview: Björn Ulvaeus von Abba – mit Vine-Technik befragt

Unserem Redakteur Michael Defrancesco ist es gelungen, einen einstigen Weltstar vor die Kamera zu holen – und mit modernster App-Technik das wohl kürzeste Interview der Rhein-Zeitungs-Geschichte zu führen: mit Björn Ulvaeus von Abba.

Abba

Defrancesco traf Ulvaeus auf der ITB-Messe in Berlin. Und zum Einsatz kam „Vine“, eine App der Macher von Twitter, die neuerdings mit Kurzvideos den Erfolg von Twitter in einem Bewegtbildformat zu kopieren versuchen. Das Besondere an der Technik: Es sind nur Sechs-Sekunden-Videos möglich. Je nach Aufwand und Kreativität entstehen so durchaus sehenswerte neue Videoformate. Und manchmal auch nur ein einfacher, freundlicher Gruß des Mannes von Abba, jener schwedischen Popband, die 1974 den Eurovision Song Contest gewann.

Wörtlich sagt er: „Hallo Koblenz. Ich bin Björn Ulvaeus von Abba. Willkommen!“

msc