Archivierter Artikel vom 17.01.2014, 12:51 Uhr
Washington

Happy Birthday: Michelle Obama wird 50

Wird Michelle Obama an ihrem 50. Geburtstag gegen ihre eigenen Ernährungsregeln verstoßen und sich einen Kuchen mit jeder Menge Zuckerglasur und Sahnecreme gönnen? Diese Frage stellen sich viele Amerikaner, denn die First Lady der USA ist bekannt für ihre Vorliebe für gesunde und kalorienarme Ernährung.

Lesezeit: 2 Minuten

Wird Michelle Obama an ihrem 50. Geburtstag gegen ihre eigenen Ernährungsregeln verstoßen und sich einen Kuchen mit jeder Menge Zuckerglasur und Sahnecreme gönnen? Hier auf dem Foto ist die Mode-Ikone in ausgewählten Kleidern der vergangenen fünf Jahren zu sehen.

dpa

Die Frage mit dem Kuchen stellen sich viele Amerikaner, denn die First Lady der USA ist bekannt für ihre Vorliebe für gesunde und kalorienarme Ernährung. Und sie macht auch immer eine tolle Figur.

dpa

Ich achte nicht panisch darauf, was ich esse, aber ich stelle sicher, dass ich Obst und Gemüse esse“, sagte sie in einem Interview. „Und wie jeder weiß, mache ich Sport.“

dpa

Aus diesem Grund pflanzte sie auch ihren eigenen Küchengarten im Weißen Haus. 2012 mitten im Wahlkampf um die Wiederwahl ihres Mannes, gab sie ein Buch über den Garten heraus. „American Grown“, mit Michelle Obama mit einem Korb voll frischem Gemüse auf dem Titelbild, wurde zum Bestseller.

dpa

Das für sie wohl wichtigste ist der Kampf gegen Fettleibigkeit bei Kindern. Ihre Initiative „Let's Move“ (deutsch etwa: Bewegen wir uns!) versucht die Menschen dazu zu motivieren, mehr Sport zu treiben und mehr frisches Obst und Gemüse zu essen.

dpa

Michelle Obama sorgte im Sommer vergangen Jahres mit ihrer neuen Frisur für Schlagzeilen. Sie trägt jetzt Pony.

dpa

Die Obamas 2008 – da war Michelle..genau, noch in ihren Vierzigern.

dpa

Sie ist einfach eine tolle Frau...

dpa

...Happy Birthday, Michelle!

dpa

„Ich achte nicht panisch darauf, was ich esse, aber ich stelle sicher, dass ich Obst und Gemüse esse“, sagte sie in einem Interview. „Und wie jeder weiß, mache ich Sport.“

Wie die meisten Ehefrauen der Präsidenten steht Michelle Obama im Schatten ihres Mannes. Doch die Anwältin und ehemalige Vizepräsidentin der Universität von Chicago hat viele Anliegen, für die die First Lady immer wieder im Licht der Öffentlichkeit steht.

Das für sie wohl wichtigste ist der Kampf gegen Fettleibigkeit bei Kindern. Ihre Initiative „Let's Move“ (deutsch etwa: Bewegen wir uns!) versucht die Menschen dazu zu motivieren, mehr Sport zu treiben und mehr frisches Obst und Gemüse zu essen. Aus diesem Grund pflanzte sie auch ihren eigenen Küchengarten im Weißen Haus. 2012 mitten im Wahlkampf um die Wiederwahl ihres Mannes, gab sie ein Buch über den Garten heraus. „American Grown“, mit Michelle Obama mit einem Korb voll frischem Gemüse auf dem Titelbild, wurde zum Bestseller.