Archivierter Artikel vom 08.12.2010, 15:03 Uhr
München

Gottschalk moderiert Jahresrückblick

Die Show muss weitergehen: Gottschalk wird am Freitag wieder für das ZDF vor der Kamera stehen. Eine Woche nach dem schweren Unfall bei „Wetten, dass...“ moderiert er den Jahresrückblick „Menschen 2010“. Die „Bild“ hatte berichtet, der Moderator erwäge eine Absage.

Lesezeit: 4 Minuten

Samuel Koch mit Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker am Rande der Proben. Koch habe „gebrannt“, die Wette anzutreten, sagte Gottschalk nach dem Unfall im heute journal. Foto: ZDF/Carmen Sauerbrei

Über fünf Autos wollte der 23-Jährige springen. Foto: dpa

Und während der Proben in Düsseldorf habe wohl auch alles geklappt. Foto: ZDF/Carmen Sauerbrei

Von den Proben gab es vom ZDF für die Presse keine Szenen von Samuel Koch beim realitätsechten Sprung über Autos. Foto: ZDF/Carmen Sauerbrei

Samuel Koch in der Luft. Foto: dpa

Samuel Koch in der Luft: Hier sieht noch alles gut aus. Foto: dpa

Samuel Koch kommt nach dem Sprung sicher auf – in den Proben. Foto: ZDF/Carmen Sauerbrei

Thomas Gottschalk spricht während der Live-Show am Samstagabend mit dem Publikum, während hinter ihm durch Stoff verdeckt der verunglückte Kandidat versorgt wird. Foto: dpa

München/Mainz – Eine Woche nach dem schweren Unfall bei “Wetten, dass..?„ wird Thomas Gottschalk den ZDF-Jahresrückblick moderieren. Das teilte das ZDF am Mittwoch mit. Darüber hätten sich der Moderator, Programmdirektor Thomas Bellut und Showchef Manfred Teubner verständigt. Gottschalk, der laut “Bild„-Zeitung erwogen hatte, die Show abzusagen, werde laufend über den Gesundheitszustand des verunglückten “Wetten, dass..?„-Kandidaten informiert.

Die ZDF-Show «Wetten, dass...?» ist am Samstagabend nach einem Wettunfall abgebrochen worden.

dpa

Ein sichtlich geschockter Moderator Thomas Gottschalk unterbrach zunächst die Sendung für einige Minuten.

dpa

Spannung hatte schon vor der spektakulären Wetten geherrscht: Kandidat Samuel Koch (M) mit Thomas Gottschalk (l) und Michelle Hunziker (r) vor seinen Sprüngen über fünf Autos. Gottschalk: “Hatte noch nie solche Angst um einen Kandidaten.„

dpa

Die Wettpaten, Sara Nuru (l) und Otto Waalkes, während der Vorbereitung des Sprungs auf der Couch.

dpa

Dann ging es los: Vor dem fatalen Sprung schaffte Samuel Koche einen gelungenen Durchgang. Den zweiten brach er ab.

dpa

Dann der fatale dritte Versuch: Der 23-jährige Kandidat läuft auf das fahrende Auto zu, schnellt mit Sprungfedern an den Füßen gegen die Scheibe, ...

dpa

... und überschlägt sich in der Luft.

dpa

Nach dem Salto fällt Samuel flach aufs Gesicht.

screenshot YouTube

Sara Nuru ist entsetzt

screenshot YouTube

Man kümmerte sich sofort um den Verunglückten.

dpa

Am Steuer des Wagens saß Kochs eigener Vater.

dpa

Rettungssanitäter waren natürlich hinter der Bühne.

dpa

Sofort war Erste Hilfe auf der Bühne.

dpa

In den Proben habe alles funktioniert, berichtete Gottschalk.

dpa

Angekündigt hatte der Moderator die Wette allerdings mit den Worten: «Ich habe vieles gesehen in meiner Laufbahn, so gefürchtet hab ich mich noch nie, dass dem jungen Mann etwas passiert.“

dpa

Gottschalk vor dem Sprung: „Ich kann nur sagen: Ich hoffe, alles geht gut.»

dpa

Das Publikum verfolgte das Geschehen aus der Bühne, während die TV-Zuschauer andere Einspielungen bekamen.

dpa

Gottschalk und Co-Moderatorin Michelle Hunziker.

dpa

Rettungssanitäter trugen den Verletzten aus der Halle, während der Moderator sich an das Publikum wandte.

dpa

Der junge Mann sei ansprechbar und auf dem Weg in die Klinik, berichtete der Moderator.

dpa

Hektische Betriebsamkeit und Diskussionen auf der Bühne: Wie sollte man weitermachen?

dpa

Kurz darauf brach er die Show komplett ab. «Ich bringe es nicht fertig, jetzt hier weiter zu moderieren», sagte Gottschalk kreidebleich.

dpa

Im Publikum bestürzte Gesichter: hier NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft

dpa

Thomas Gottschalk nach der Absage der Sendung mit dem Leiter der ZDF- Hauptredaktion Show, Manfred Teubner (r).

dpa

Für Gottschalk war es der erste derartige Abbruch in seiner Karriere.

dpa

“Ich entscheide am Donnerstag, ob ich den Jahresrückblick moderiere„, hatte Gottschalk dem Blatt (Mittwochsausgabe) gesagt. “Im Moment geht es allein um die Genesung von Samuel. Davon mache ich meine Entscheidung abhängig.„ Nach ZDF-Angaben fiel diese Entscheidung aber bereits; Gottschalk wird damit an diesem Freitag für die Aufzeichnung des dreistündigen Rückblickes “Menschen 2010„ in München vor der Kamera stehen, am Sonntag soll die Sendung ausgestrahlt werden.

Für die Sendung “Menschen 2010„ stehen unter anderem Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU), die Schauspieler Iris Berben und Mario Adorf sowie Alice Schwarzer auf der Gästeliste. Schwarzer will ihre Sicht auf den Kachelmann-Prozess darlegen.

“Menschen 2010„ ist Gottschalks erste Moderation nach dem schlimmen Unfall bei “Wetten, dass..?„ am Wochenende, bei dem sich der 23 Jahre alte Wettkandidat Samuel Koch so schwere Verletzungen an der Wirbelsäule zuzog, dass ihm nun schwere Lähmungen drohen.

“Wetten, dass..?„-Erfinder Frank Elstner riet seinem Nachfolger Gottschalk davon ab, die beliebte Wettshow jetzt hinzuwerfen. “Das ist wirklich nicht der Zeitpunkt, eine solche Entscheidung zu treffen„, sagte Elstner der Zeitschrift “Bunte„ (Donnerstag). Gottschalk sei nach dem Unfall “erstklassig„ mit der Situation umgegangen und habe die richtigen Worte gefunden.

“So schrecklich und furchtbar dieser Unfall für den Wettkandidaten, seine Familie und alle Beteiligten auch ist, so etwas kann überall passieren„, sagte Elstner. Die Sendung müsse es weiter geben. “Wenn beim Fußball einer schwerstverletzt umfällt, wird auch weiter Fußball gespielt." Dennoch müsse lückenlos aufgeklärt werden, wie es zu dem Unfall kommen konnte und ob die Wette zu gefährlich war, betonte der Moderator. dpa