Archivierter Artikel vom 12.01.2012, 17:57 Uhr
Köln

Endstation Dschungelcamp: RTL setzt auf viel nackte Haut

Endstation Dschungelcamp: Für viele B- und C-Promis ist die RTL-Sendung „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ der letzte Ausweg, ihr letzter Versuch, der Karriere noch einmal einen Schub zu versetzen oder ihre Schulden loszuwerden. Von Freitag an (21.15 Uhr) kämpfen elf B-Promis um die Gunst der Zuschauer und den Titel des Dschungelkönigs.

Micaela Schäfer will im Dschungelcamp die Hüllen fallen lassen.
Foto: rtl
Micaela Schäfer will im Dschungelcamp die Hüllen fallen lassen.
Foto: rtl

Köln – Endstation Dschungelcamp: Für viele B- und C-Promis ist die RTL-Sendung „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ der letzte Ausweg, ihr letzter Versuch, der Karriere noch einmal einen Schub zu versetzen oder ihre Schulden loszuwerden. Von Freitag an (21.15 Uhr) kämpfen elf B-Promis um die Gunst der Zuschauer und den Titel des Dschungelkönigs.

Zwei Wochen lang zieht sich die Sendung hin, nach einer Woche wählen die Zuschauer immer wieder Kandidaten raus, bis der Sieger feststeht. Für RTL ist dabei nur eins wichtig: die Rekordquote von durchschnittlich 7,62 Millionen aus dem vergangenen Jahr zu wiederholen. Dafür setzt der Sender auf viel nackte Haut. Model Micaela Schäfer (28) kündigte bereits an, dass sie sich auszieht. „Ich trage am Tag fast nur Slips. Ich finde es nicht schlimm, wenn ich mich ausziehe“, erklärte sie der „Bild“-Zeitung. Auch Schauspielerin Brigitte Nielsen (48) ist für ihre Freizügigkeit bekannt. In der Dokusoap „Aus alt mach neu“ ließ sie Schönheitsoperationen durchführen.

Doch warum wollen die Promis überhaupt Dschungelkönig werden? Der Titel ist wertlos, sein gesellschaftliches Ansehen mäßig, und der Ruhm verpufft schnell. Manche wollen ihre Karriere dennoch im Dschungel ankurbeln. Dazu dürften die Schauspieler Radost Bokel (36, „Momo“) und Rocco Stark (25, „Hand aufs Herz“), Sängerin Kim Debkowski (19, „Deutschland sucht den Superstar“) und Magier Vincent Raven (45,„The next Uri Geller“) zählen, um die es sehr ruhig geworden ist.

Einige Kandidaten hingegen plagen Geldsorgen. Die Sänger Daniel Lopez (35, „Deutschland sucht den Superstar“), Jazzy (36, „Tic Tac Toe“) und Martin Kesici (38, „Angel of Berlin“) sowie Fußballer Ailton (38) sind pleite, meldet die „Bild“. Und RTL zahlt fürstlich: Brigitte Nielsen soll rund 150 000 Euro erhalten.

Von unserem Reporter Christian Weihrauch