Archivierter Artikel vom 24.01.2014, 19:52 Uhr

Dschungelcamp: Welche Rollen spielen Mola, Larissa und Co.?

Deutschland/Australien – Erst am Donnerstagabend war die Einschaltquote wieder einmal spitze: Die umstrittene RTL-Dschungelshow „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ sahen satte 7,79 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil betrug 32 Prozent, also fast jeder dritte Zuschauer hatte die Sendung eingeschaltet.

Wenn man sich tagsdrauf bei Kollegen, Freunden und Bekannten umhört, will jedoch kaum einer die Sendung gesehen haben – und doch diskutieren viele von ihnen über das, was sich im Camp so tut. Dabei werden die Bewohner meist kritisch betrachtet und ebenso charakterisiert. Ab diesem Freitag muss übrigens täglich ein Kandidat das Dschungelcamp verlassen.

Wir analysieren, wer welche Rolle im Dschungelcamp spielt – und wer Chancen auf die Krone hat:

Mola Adebesi
Mola Adebesi
Foto: RTL

Mola Adebesi: Gut gelaunt und sympathisch – so haben wir Mola Adebesi als Viva-Moderator in den 90er-Jahren erlebt. Im Dschungelcamp zeigt er ein anderes Gesicht – und enttäuscht viele Zuschauer. Der trauriger Höhepunkt war am Donnerstagabend zu sehen: Gemeinsam mit Blondine Larissa stellte er sich in einer Dschungelprüfung einem wahren Drahtseilakt. Zunächst gab er sich wie immer: Mola motivierte seine Partnerin, dirigierte sie. Eine tolle Gemeinschaftsleistung. Das Duo holte acht von zehn Sternen. Doch zurück im Camp ließ sich Mola feiern – tat so als sei nur ihm der Erfolg zu verdanken. So ein Angeber! Schlimmer noch: Er gab Larissa die Schuld, dass es am Ende „nur“ acht statt zehn Sterne geholt wurden. Wie unkollegial! Wann werden ihn die Dschungel-Bewohner durchschauen?

Tanja Schumann
Tanja Schumann
Foto: RTL

Tanja Schumann: Einst brachte Komikerin Tanja Schumann viele Zuschauer vor den Bildschirmen zum Lachen. Das war Mitte der 90er-Jahre in der Comedy-Reihe „RTL Samstag Nacht“. Damals parodierte sie am liebsten Talkshow-Moderatorin Margarethe Schreinemakers. Dabei gab sie sich extrovertiert, nahm kein Blatt vor den Mund. Im „Dschungelcamp“ ist das anders: Tanja Schumann wird vom Publikum kaum wahrgenommen. Sie redet wenig, bleibt bei Gruppendiskussionen im Hintergrund, hält sich irgendwie aus allem raus. Welche Strategie verfolgt sie? Darüber spekulieren die Leute.

Jochen Bendel
Jochen Bendel
Foto: RTL

Jochen Bendel: Jochen Bendel war über viele Jahre das Gesicht der Gameshow „Ruck Zuck“, die er zwischen 1992 und 2005 im Fernsehen moderierte. Aus dieser Zeit ist er vielen Zuschauern als „dufter Typ“ und „Sonnyboy“ von nebenan in Erinnerung geblieben. Genau so zeigt er sich auch im australischen Dschungel. Er ist ein Kumpeltyp, der immer seine Meinung sagt – auch wenn er es damit nicht immer allen Campbewohnern recht macht. Und gerade das kommt offenbar bei den Zuschauern an. Ein möglicher Thronanwärter!

Larissa Marolt
Larissa Marolt
Foto: RTL

Larissa Marolt: Vor wenigen Jahren wurde Larissa Marolt als „Austrias Next Topmodel“ gekrönt“ – ob sie nun Königin des australischen Dschungels 2014 wird? Unter den Campbewohnern ist die eigenwillige Österreicherin das „Schwarze Schaf“. Kein Tag vergeht ohne heftige Diskussionen, zu der sie selbst meist den Anlass bietet. Mal geht es um den Geschirrabwasch, mal um ihren Schlafplatz, mal um eine Dschungel-Prüfung. Bei der laufenden Staffel musste Larissa bisher an jeder Prüfung teilnehmen – so haben es die Zuschauer bestimmt. Nach den Prüfungen stieß sie oft an ihre Grenzen. Deshalb nahm sie ungewollt im Team die Verlierer- und Opferrolle ein. Doch dann kam die Wende: Bei einer Dschungelprüfung gemeinsam mit Winfried Glatzeder holte Larissa tatsächlich alle zehn Sterne. Auch bei der nächsten Prüfung waren es beachtliche acht von zehn. Nach diesen Erfolgen wurde sie prompt erneut von den Zuschauern nominiert. Von einer Dschungelprüfung eilt Larissa zur nächsten…

Marco Angelini
Marco Angelini
Foto: RTL

Marco Angelini: Vor drei Jahren begeisterte Marco Angelini mit seiner Stimme und seinem Aussehen bei der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS). Im Dschungelcamp schlägt er eher die ruhigen Töne an. Bislang fällt er nur durch seine zurückhaltende, angenehme Art auf. Als „Dschungel-König“ haben ihn wohl nur wenige Zuschauer auf dem Zettel. Denn: Auch in den Vorjahren haben meist extrovertierte Kandidaten die Krone gewonnen. Kandidaten wie Ross Anthony und Desiree Nick. Vielleicht sorgt Marco Angelini ja für eine Überraschung…

Corinna Drews
Corinna Drews
Foto: RTL

Corinna Drews: Corinna Drews zierte einst die Playboy-Titelseite – nicht nur einmal. Die vollbusige Blondine mit den markanten Gesichtszügen galt in den 80er-Jahren als Traumfrau. Für manche ist sie das auch heute noch. Im Dschungelcamp nehmen sie die Zuschauer wahr als Frau mit Hut und Zigarette. Für Gesprächsstoff in heimischen Wohnzimmern sorgte sie dieser Tage, als sie am Lagerfeuer schwere Vorwürfe gegenüber ihrem Ex-Ehemann Jürgen Drews und dessen Verhältnis zum gemeinsamen Sohn erhob. Sie behauptete: “Mein Großer hat durch den Jürgen nen‘ Knick weg.„ Schlagersänger Drews ließ das nicht auf sich sitzen. Im RTL-Interview sagte er: „Mir ist nicht bekannt, dass mal etwas Unterirdisches passiert ist. Außer, dass sie Ramona und mich, als wir sie im Sinne unseres Sohnes auf eine Patchwork-Familie ansprechen wollten, aus dem Haus geworfen hat. Mich anspuckend und mit einer Schere bedrohend.“ Hier ist das letzte Wort wohl noch nicht gesprochen… Übrigens: Corinna Drews musste noch an keiner Dschungelprüfung teilnehmen. Aber das kann sich ja bald ändern…

Winfried Glatzeder
Winfried Glatzeder
Foto: RTL

Winfried Glatzeder: Schauspieler Winfried Glatzeder ist mit 68 der älteste Dschungelcamp-Teilnehmer. Er ist der einzige, der auch mal seine Stimme erhebt – und dabei gerne mal über das Ziel hinausschießt. Er ist ein Freund klarer Worte, geht auf in der Rolle als Campvater. Mal geigt er Larissa die Meinung, mal gibt er ihr moralischen Beistand. Bei seiner ersten und einzigen Dschungelprüfung holte er gemeinsam mit Larissa zehn Sterne – ein Erfolg für beide. Ob ihm noch weitere Prüfungen bevorstehen?

Melanie Müller
Melanie Müller
Foto: RTL

Melanie Müller: Das Erotikmodel Melanie Müller sorgte als Kandidatin bei “Der Bachelor 2013„ für Aufsehen. Sie schaffte es unter die letzten drei Kandidatinnen. Unvergessen bleibt die Szene, als sie nackt zum Bachelor in den Whirlpool stieg. Im Dschungelcamp fällt sie nicht nur mit Busenblitzern und ihrer ordinären Ausdrucksweise, sondern auch mit ihrer selbstbewussten Art auf. Sie sagt immer, was sie denkt – ohne Rücksicht auf Gefühle anderer. Das wirkt authentisch, aber nicht immer sympathisch. Auch bei ihrer ersten und bisher einzigen Dschungelprüfung überzeugte Melanie Müller: Sie verputze sämtliche Speisen mit Ekelfaktor – ohne zu zögern. Ob sie die Herzen der Zuschauer gewinnen kann?

Julian F. M. Stöckel
Julian F. M. Stöckel
Foto: RTL

Julian F. M. Stöckel: Die meisten Gesichter hat man irgendwie, irgendwo, irgendwann einmal gesehen. Bei manchen fällt einem auch gleich der passende Name ein. Viele Zuschauer fragen sich jedoch, wer ist eigentlich der junge Mann, der ein Camouflage-Tuch um den Kopf gewickelt hat? Das ist der Modeschöpfer Julian F. M. Stöckel. Viel weiß man über ihn nicht. Aber wie die Klatschzeitschrift „Closer“ erfahren haben will, bekommt er für seinen Dschungelcamp-Auftritt gerade mal 15.000 Euro – ein Schnäppchen für die Macher der Show.

Gabriella „Gabby“ Christina De Almeida Rinne
Gabriella „Gabby“ Christina De Almeida Rinne
Foto: RTL

Gabriella „Gabby“ Christina De Almeida Rinne: Im Dschungelcamp ist Popsängerin „Gabby“ die Frau mit der guten Stimmung. Die wirkt sich natürlich positiv auf den Rest der Gruppe aus. Bei der Nachwachte hat es einmal schon kurz zwischen ihr und Marco Angelini geknistert. Ob sich die beiden Kandidaten noch näher kommen?

Michael Wendler
Michael Wendler
Foto: RTL

Michael Wendler: Der Schlagersänger Michael Wendler („Sie liebt den DJ“) hat den australischen Dschungel als Erster verlassen. “Ich hab euch echt alle total lieb gewonnen, es waren echt wunderschöne Tage, und einer muss der Erste sein, deswegen: Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!„, rief er vor seinem Auszug. Mit seinem Auftritt wollte er eigentlich seinen Ruf aufpolieren. Aber das ging kräftig in die Hose. Das findet auch Campmitbewohnerin Melanie: „Für mich ist das ein ganz falscher Mensch“. Auch Mola Adebesi lässt kein gutes Haar an dem Schlagersänger: „Der Wendler ist einfach nur berechnend, denn das was er getan hat, hat er getan, weil er als Erster raus wollte, und die ganze Pressemeute auf sich haben will.“ Der frühere Viva-Moderator betonte: „Das, was er immer möchte, es muss um mich gehen! Der Wendler kommt raus, der Wendler ist da, alle gehen auf den Wendler zu.“ Und wie charakterisiert Moderatorin Sonja Zietlow den Wendler? „Ich fand einfach alles von ihm, was ich gesehen habe, nur gespielt. Es war alles nur gespielt.“ Dabei wollte er doch nur zeigen, wer er wirklich ist – allerdings erfolglos. Schuld daran ist natürlich RTL! Denn der Sender zeigte nicht den „wahren Wendler“, den er präsentieren wollte, sondern nur die Lästereien der Campbewohner. Es sind eben immer die anderen schuld… eck