Archivierter Artikel vom 24.01.2014, 20:03 Uhr
Koblenz

Vorhang auf, Handys an: Twitterer streifen durchs Stadttheater

Mehr Blick „hinter die Kulissen“ geht kaum: Am Samstag war an dieser Stelle zu verfolgen, was Twitterer im Stadttheater Koblenz an Eindrücken vom Theater, der Technik, den Menschen dort und dem neuen Stück „Comedian Harmonists“ erhaschten. Hier ist der Abend in Tweets nachzulesen.

Smartphones raus: Das Theater Koblenz lädt mit unserer Zeitung Twitterer ein zum Blick hinter die Kulissen. Foto: Theater Koblenz/Katharina Dielenhein
Smartphones raus: Das Theater Koblenz lädt mit unserer Zeitung Twitterer ein zum Blick hinter die Kulissen.
Foto: Theater Koblenz/Katharina Dielenhein

Von unserem Redakteur Lars Wienand

Der große Kronleuchter hoch über den Zuschauerplätzen im Stadttheater Koblenz hat bewundernd nach oben wandernde Blicke verdient. Am Samstagabend wandern nicht die Blicke, da kommen rund 30 Besucher zu ihm: Beim #TweetUpKO, dem Twittertreffen von Theater und unserer Zeitung, werden die Gäste besondere Bereiche des Theaters erleben können – und auch zu einer Stelle über dem Kronleuchter geführt, an der man durch den Leuchter nach unten in den Zuschauerraum schauen kann.

Die Begrüßung von Intendant Markus Dietze und RZ-Chefredakteur Christian Lindner wird nicht lange dauern, damit die Gäste noch viele sonst nicht zugängliche Teile des Theaters erkunden können. Dafür gibt's eigens Karten – es soll ja niemand im verwinkelten Theater als Phantom enden. Die Besucher werden darüber sicher auch live in den Netzwerken berichten. Das lässt sich hier auch live verfolgen: Ausgewählte getwitterte Eindrücke mit dem Erkennungswort #TweetUpKO sind am Ende dieses Artikels gesammelt.

Ab etwa 20 Uhr ist dann die Bühne bereitet für den nächsten Teil: Die ersten vier Reihen im Zuschauersaal sind reserviert, Steckdosen zum Aufladen der Handys liegen aus. Denn jetzt kann getwittert werden von einer Probe des neuen Stücks „Comedian Harmonists“, das am 1. Februar Premiere feiert. Das Theater weckt auch selbst in den Netzwerken immer wieder Neugier, hat etwa schon ein Tondokument veröffentlicht:

Comedian Harmonists: Gesungene Kostprobe aus dem Theater

Das TweetUp im Theater ist die erste derartige Veranstaltung im für neue Medien sehr offenen Theater und die zweite Kooperation der Rhein-Zeitung mit einer Kultureinrichtung für ein Twittertreffen. Im Landesmuseum auf der Festung Ehrenbreitstein hatte es bereits eine besondere Führung gegeben. Hier die Tweets zum Tag des eingeschalteten Handys im Theater: