Archivierter Artikel vom 12.12.2011, 18:39 Uhr

Viel hilft viel

Über genügend Glühwein freut sich Alexandra Schröder.

Das ist jetzt Meckern auf hohem Niveau, aber ich finde, dass es an der Coface Arena zieht wie Hechtsuppe.

Offenbar bin ich Opfer der viel gerühmten Frischluftschneise.

Im Gegensatz zu früheren Heimspielen im kuscheligen Bruchwegstadion sehe ich mittlerweile aus wie das Michelin-Männchen. Meine Arme stehen vor lauter Klamotten im rechten Winkel vom Körper weg und in die Shuttlebusse passe ich nur, wenn von hinten einer drückt.

Ein Glück gibt es Glühwein in der neuen Arena – und anders als früher ist der nicht nur richtig heiß, sondern auch in ausreichender Menge vorhanden.

Falls also irgendwann alles Textil nichts mehr hilft, dann werde ich halt einfach den Glühwein nicht nur trinken, sondern auch noch meine Füße darin baden. Alexandra Schröder