Archivierter Artikel vom 10.11.2011, 11:39 Uhr
Plus
Mainz

Untreue-Prozess: Wohnbau war letztlich mit wenig zufrieden

Es ist nur ein Nebenschauplatz im Untreue-Prozess gegen den früheren Geschäftsführer der Mainzer Wohnbau, Rainer Laub. Aber die Richter am Koblenzer Landgericht verkrallten sich auch am Mittwoch wieder in die Frage, wie es funktioniert hat, dass der Bundesligist Mainz 05 seine Restschuld von 1,149 Millionen Euro für die 2004 eröffnete VIP-Tribüne im Bruchwegstadion mit der Zahlung von 600.000 Euro erledigen konnte.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 16 weitere Artikel zum Thema