Teil 42: Gas und Wasser für Stadt im Aufbruch

Koblenz – Lebten um 1800 noch 23 Millionen Menschen in den deutschen Staaten, sollte die Bevölkerungszahl bis zur Reichsgründung rapide steigen. Bereits 1875 wurden 43 Millionen Menschen gezählt, bis 1914 sollten es 67 Millionen werden. Auf der Suche nach Arbeit zogen viele in die Städte. Dort war die vorhandene Infrastruktur diesem Ansturm nicht mehr gewachsen. Die örtlichen Verwaltungen standen vor allem im großen Bereich der Stadthygiene vor großen Herausforderungen. Auch in Koblenz.

Lesezeit: 7 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net