Archivierter Artikel vom 02.11.2012, 16:59 Uhr

Strimmig gastiert zum Derby in Blankenrath

Kein Teaser vorhanden

SV Blankenrath – SV Strimmig. Beide Teams haben in den letzten Wochen gute Ergebnisse eingefahren und kletterten in der Tabelle. Im Derby könnte Strimmig mit einem Sieg dorthin springen, wo der SVB schon steht – ins untere Mittelfeld. Blankenrath siegte zuletzt zweimal in Folge, Strimmig ist gar seit vier Partien ohne Niederlage. Strimmigs Trainer Rainer Hoffmann rechnet sich auch im Derby etwas aus: „Wir haben uns gefangen. Da wollen wir weitermachen. Wenn wir mit diesem Selbstvertrauen auftreten, wird alles in guten Bahnen verlaufen. Wir sind guter Dinge.“ Er kann bis auf Matthias Adams und Jan Schimpchen auf den kompletten Kader zurückgreifen. Die Gastgeber würden sich mit einem Erfolg gänzlich aus den Abstiegsregionen verabschieden. Trainer Frank Zirwes hat den Strimmiger Aufwärtstrend aber beobachtet und hat den nötigen Respekt: „Sie sind im Kommen. Wir nehmen sie nicht auf die leichte Schulter, wollen aber im Heimspiel die drei Punkte, um uns merklich von unten abzusetzen.“

SG Hahn/Altlay – TuS Kröv. Klar verteilt sind die Rollen vor dem Kröver Gastspiel am Sonntag (14.30 Uhr) in Altlay. Die Moselaner um den Grendericher Spielertrainer Manuel Bausen sind ein heißer Aufstiegskandidat und liegen als Tabellendritter gut im Rennen. Ganz anderes stellt sich dagegen die Situation bei der Hahner Elf von Sascha Kleinert dar. Nur ein Sieg aus elf Spielen bei nur zehn geschossenen Toren bedeuten einen enttäuschenden vorletzten Rang.

SV Berglicht – FC Peterswald-Löffelscheid. Bei Berglicht stehen vier Siegen sieben Niederlagen gegenüber. Peterswalds Trainer Andreas Weber hat die manchmal „komischen Ergebnisse“ beim Gegner registriert und fordert am Sonntag (14.30 Uhr) von seiner Elf Konzentration: „Wir dürfen uns nicht täuschen lassen. Sie können überraschen. Da müssen wir aufpassen.“ Um oben dran zu bleiben, zählt für Weber, der aus dem Vollen schöpfen kann, allerdings nur ein Dreier: „Wenn wir abrufen, was wir können, dann gehe ich auch davon aus, dass wir siegen.“ ba