Mainz

Schönborn-Büsten: Als wären sie schon immer dort

Sie passen dorthin, als wären sie dafür geschaffen worden. Dieser Eindruck entsteht beim Anblick der beiden Büsten links und rechts der Sonnenuhr am Kommandantenbau der Zitadelle. Auch der langjährige Landesarchäologe Gerd Rupprecht war und ist dieser Meinung. Denn im Zuge der Restaurierung der Konterfeis von Johann Philipp von Schönborn (1605 – 1673) und seines Neffen Lothar Franz von Schönborn (1655 – 1729) an der Fassade des Kurfürstlichen Schlosses hatte Rupprecht die Idee, Kopien davon anfertigen zu lassen, um sie auf der Zitadelle zu platzieren. Und das ist jetzt dank der milden Temperaturen geschehen.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net